MBG mikromezzanin

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH (MBGT) ist eine Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft, die von Kammern, Verbänden und Spitzeninstituten der Kreditwirtschaft getragen wird. Sie ist ein neutraler und verlässlicher Partner mit langjähriger Erfahrung in der Beteiligungsfinanzierung.

Das Beteiligungsprodukt MBGmikromezzanin richtet sich insbesondere an Unternehmen, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden. Auch gewerblich orientierte Sozialunternehmen, umweltorientierte Unternehmen, Existenzgründer und Ausbildungsunternehmen können den Fonds nutzen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF und dem ERP-Sondervermögen einen neuen Mikromezzaninfonds aufgelegt, um Unternehmen zu fördern. Die mittelständischen Beteiligungsgesellschaften betreuen die stillen Beteiligungen aus dem Fonds.

Leistungen

  • Typisch stille Beteiligungen von 10.000 € bis 50.000 € im Rahmen von Unternehmensgründungen und -festigungen
  • Finanzierung von Betriebsmitteln, Investitionen, Rationalisierung/Modernisierung, Markterschließung, Sortimentserweiterung, Produktentwicklung, Veränderungen im Gesellschafterkreis
  • Keine Einmischung in die Führung des Unternehmens
  • Liquiditätsschonend, da Rückzahlung erst ab 7. Jahr der Laufzeit

Eine Förderung aus dem Mikromezzaninfonds ist nicht möglich, wenn Unternehmen in Schwierigkeiten sind, bestehende Finanzierungen abgelöst oder umgeschuldet werden sollen.

 

Rahmenbedingungen

  • Angebot richtet sich an Klein- oder Kleinstunternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Sitz oder Betriebsstätte in Thüringen mit Jahresumsatz oder Bilanzsumme (einschließlich verbundener Unternehmen) < 10 Millionen Euro
  • Anzahl der Mitarbeiter < 50
  • Erfolgversprechendes Unternehmenskonzept und klare Geschäftsstrategie
  • Fachliche und kaufmännische Kompetenz des Antragstellers
  • Keine banküblichen Sicherheiten erforderlich

 

Vorraussetzungen

bei bestehenden Unternehmen (älter als 5 Jahre):

  • Positives wirtschaftliches Eigenkapital auf Grundlage des letzten Jahresabschlusses
  • Positives Jahresergebnis auf Grundlage des letzten Jahresabschlusses/Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder im Durchschnitt der letzten drei Jahre
  • Kapitaldienstfähigkeit auf Basis von Ist- / Planzahlen gegeben
  • Crefo Bonitätsindex < 330

bei Existenzgründern oder jungen Unternehmen bis 5 Jahre nach Gründung:

  • Geschäftsidee nachvollziehbar, plausible Planung
  • Schufa: Keine Negativmerkmale
  • Kapitaldienstfähigkeit auf Basis von Ist- / Planzahlen gegeben
  • Crefo Bonitätsindex (soweit vorhanden)< 350

 

Laufzeit

  • Insgesamt 10 Jahre
  • Nach sieben Jahren beginnen drei Rückzahlungsjahre

 

Konditionen

  • Einmaliges Bearbeitungentgelt:
    3,5 % vom Beteiligungsbetrag
  • Festes Entgelt:
    8,0 % p.a. vom Beteiligungsbetrag
  • Gewinnbeteiligung:
    1,5 % p.a. vom Beteiligungsbetrag